Kunstschule IKARUS
Kunstschule IKARUS

TEILNAHMEBEDINGUNGEN

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1.    Vertragsabschluss

Die Ankündigung von Veranstaltungen ist unverbindlich. Durch Anmeldung zu einer Veranstaltung der Kunstschule Ikarus e.V. und Zahlung des Teilnehmerentgeldes einerseits und Annahme der Anmeldung durch die Kunstschule Ikarus andererseits wird ein privatrechtlicher Vertrag geschlossen. Es besteht die Möglichkeit:

Sich
a.    Persönlich (siehe Bürozeiten)
b.    Schriftlich (Anmeldevordrucke)
c.    Telefonisch ( 04131 2179781)
d.    Per Mail : info@kunstschule-ikarus.de oder anmeldung@kunstschule-ikarus.de
e.    Oder über die Internetseite www.kunstschule-ikarus.de

anzumelden.        
 
Jede Form der Anmeldung ist verbindlich.  Eine gesonderte Anmeldebestätigung erfolgt nicht. Bei Ausfall des gewünschten Kurses werden Sie rechtzeitig benachrichtigt.
Bei Anmeldung und Nichterscheinen wird eine Ausfallgebühr von 50 % des Kurspreises in Rechnung gestellt.

 

Mit der Anmeldung erteilen sie widerruflich ihre Einwilligung für sich oder ihr Kind, dass Fotos von Personen und Kunstwerken für die Eigenwerbung (Onelinewerbung, Homepage, Facebook und Printmedien) der Kunstschule Ikarus e.V. genutzt werden dürfen.


2.    Entgelt
Das vereinbarte Teilnehmerentgelt wird bei Vertragsabschluss fällig. Mögliche Zahlungsarten sind: SEPA-Lastschrift, Barzahlung im Büro oder Überweisung. Wird die Zahlungsart Überweisung gewählt, so ist die Kursgebühr zum Kursbeginn zu überweisen. Wird das Lastschriftverfahren vereinbart, ziehen wir die Kursgebühr ab dem ersten Kurstag ein. Bei einem vereinbartem, aber gescheiterten Lastschrifteinzugsverfahren werden an den Teilnehmer/in die Rücklastschriftgebühren in entstandener Höhe zzgl. einer Verwaltungspauschale weiterberechnet. Das Entgelt muss auch dann gezahlt werden, wenn der Kurs nur einmal besucht wurde. In Ausnahmefällen ist nach Absprache ein ermäßigtes Entgelt zu zahlen. Bei Nichterscheinen zum gebuchten Kurs werden 50% der Kursgebühr unter dem Kennwort „Ausfallentgelt“ erhoben. Wenn eine Veranstaltung aus Gründen, die die Kunstschule Ikarus nicht zu vertreten hat (z.B. Ausfall der Kursleitung/Dozent) ganz oder teilweise nicht stattfinden kann, wird das Entgelt nach dem Verhältnis der bereits genutzten Kursstunden zum Gesamtumfang der Veranstaltung geschuldet. Dies gilt nicht für die Jahreswerkstätten, sondern nur für Wochen-/ Kompaktkurse. Bei Ausfall einer Veranstaltung wird das gegebenenfalls vorab entrichtete Entgelt in voller Höhe zurückerstattet. Weitergehende Ansprüche sind damit abgegolten.

 
3.    Jahreswerkstätten

Für Jahreswerstätten gelten außerdem folgende Bedingungen: Jahreswerkstätten finden wöchentlich während des ganzen Jahres statt, ausgenommen in den Schulferien! Ein Einstieg ist jederzeit möglich. Die Jahresgebühr wird in 12 Teilbeträgen zu je 32,00 Euro zu Beginn eines jeden Monats fällig und beinhaltet 90 Minuten Unterrichtszeit inklusive Materialgeld. Die Kündigungsfrist der JW beträgt 4 Wochen zum Quartalsende und muss schriftlich erfolgen. Eine Rückzahlung für belegte, aber nicht besuchte Kunststunden kann nicht erfolgen.

 

4.    Ermäßigungen

Folgende Personen können unter Vorlage eines entsprechenden Nachweises bei Anmeldung, spätestens jedoch bei Kursbeginn, einen Antrag auf Ermäßigung stellen, sofern der Kurs eine Ermäßigung vorsieht: Geschwisterkinder, EmpfängerInnen von ALG I und II, Sozialhilfeempfänger, Inhaber einer HanseCard. Ermäßigungen beziehen sich nur auf die Teilnehmergebühr und müssen jeweils zum Semester neu beantragt werden. Eine rückwärtige Gewährung kann nicht erfolgen. Für Jahreswerkstätten wird keine Ermäßigung gewährt. Dozenten der Kunstschule erhalten ebenfalls einen Nachlass.

 

5.    Prüfungen und Bescheinigungen
Der Vertrag beinhaltet keinen Anspruch auf Zulassung und Ableistung einer Prüfung. Teilnahmebescheinigungen werden auf Wunsch ausgestellt, wenn mindestens 80% der Unterrichtsstunden besucht wurden. Ein Anspruch besteht generell erst nach Begleichung aller offenen Forderungen.

6.    Rücktritt vom Vertrag
Ein kostenfreier Rücktritt ist nach Kursbuchung grundsätzlich bis max. 14 Tage vor Kursbeginn möglich, ansonsten greifen die allgemeinen gesetzlichen Rahmenbedingungen. Für Ferienkurse gilt eine Rücktrittsfrist von 3 Wochen. Im Einzelfall kann darüber hinaus ein schriftlicher Kurzantrag gestellt werden. Bei Lehrgängen gelten zumeist abweichende Regelungen, die ggf. in einem gesonderten Vertrag vereinbart werden. Abmeldungen bei der Kursleitung sind unwirksam. Das gesetzliche Widerrufsrecht bei Fernabsatzgeschäften wird durch diese Regelung nicht berührt.
Die Kunstschule Ikarus behält sich vor, einzelne im Programm aufgeführte Veranstaltungen nicht durchzuführen, wenn dies die zur Verfügung stehenden Finanzmittel bedingen. Ferner kann die Kunstschule Ikarus vom Vertrag zurück treten, wenn vor Veranstaltungsbeginn nicht die erforderliche Teilnehmerzahl erreicht wurde. Abweichend davon kann die Kunstschule Ikarus auf eine Absage verzichten, wenn zwischen den Beteiligten eine Aufzahlung oder eine Veranstaltungskürzung vereinbart wurde.
Gemeinschaftswidriges Verhalten in Veranstaltungen trotz vorangehender Abmahnung und Androhung der Kündigung durch die Kursleitung, insbesondere Störung des Informations- und Veranstaltungsbetriebes durch Lärm- und Geräuschbelästigungen oder durch unangemessenes Verhalten, Ehrverletzungen aller Art gegenüber der Kursleitung, Teilnehmer/Innen oder Beschäftigten der Kunstschule Ikarus, Diskriminierung von Personen wegen persönlicher Eigenschaften, Missbrauch von Veranstaltungen für parteipolitische oder weltanschauliche Zwecke oder für Agitationen aller Art, Verstöße gegen die Hausordnung haben einen Ausschluss und/oder eine Kündigung vom Vertrag zufolge. Der Vergütungsanspruch der Kunstschule Ikarus wird durch eine solche Kündigung oder durch einen Ausschluss nicht berührt.

7.    Organisatorische Änderungen
Vorbehalten bleibt der Kunstschule Ikarus Programmänderungen aus aktuellem Anlass, sowie der Wechsel der ausgeschriebenen Kursleitung und Unterrichtsräume. Daraus entsteht kein Recht zur außerordentlichen Kündigung. Muss eine Veranstaltungsreihe aus von der Kunstschule Ikarus nicht zu vertretenden Gründen ausfallen, kann sie nachgeholt werden. Ein Anspruch hierauf besteht jedoch nicht. Wird die Veranstaltung nicht nachgeholt gilt die Ziffer 2 der AGB. Grundsätzlich darf in Unterrichtsräumen nicht geraucht und keine alkoholischen Getränke zu sich genommen werden. Das Mitbringen von Tieren ist nicht gestattet. Handys sind während der Veranstaltung auf stumm zu schalten. 

 

8.    Datenschutz
Zu Zwecken der Vertragsdurchführung erhebt, übermittelt, speichert und nutzt die Kunstschule Ikarus die personenbezogenen Daten der TeilnehmerInnen. Die Angaen zu Alter und Geschlecht dienen ausschließlich statistischen Zwecken. Aktuelle Informationen über die Datenerhebung erfahren sie bei der Kunstschule Ikarus. Sie gewährleistet die Nutzung der personenbezogenen Daten im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben und verpflichtet sich, ihre Mitarbeiter und Dritte, die die Aufträge ausführen, schriftlich zur Geheimhaltung und Wahrung des Datengeheimnisses nach § 5 BDSG zu verpflichten.


9.    Haftung
Die Haftung der Kunstschule Ikarus beschränkt sich auf die grobe Fahrlässigkeit. Insbesondere erfolgt keine Haftung bei Verlust oder Schäden  von Gegenständen, Diebstahl oder Unfall. Die Kunstschule Ikarus schließt jegliche Haftung für Schäden an selbst mitgebrachten elektronischen Geräten oder deren Verlust aus. Studienreisen, Exkursionen, die einen Dritten als Veranstalter und Vertragspartner ausweisen, sind keine Veranstaltungen der Kunstschule Ikarus. Von einer Kursleitung angebotene Exkursionen und die Teilnahme der KursteilnehmerInnen an denselben liegt in der Verantwortung der TeilnehmerInnen und bei Minderjährigen bei deren Erziehungsberechtigten.

10.    Urheberschutz
Fotografieren, Filmen oder Bandmitschnitte, Downloads von urheberrechtlich geschützten Dateien in den Veranstaltungen sind nur mit Genehmigung der Kunstschule Ikarus und bei Verwendung durch die Kunstschule nur mit Genehmigung der TeilnehmerInnen gestattet. Erhaltenes Lehrmaterial darf ohne Genehmigung nicht vervielfältigt oder verwendet werden.

11.    Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen
Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen des Teilnehmervertrages hat nicht die Unwirksamkeit des gesamten Vertrages zur Folge. Mit Bekanntgabe dieser Geschäftsbestimmungen verlieren alle vorhergehenden Geschäftsbestimmungen ihre Gültigkeit.

12.    Widerrufsrecht
Sie können ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Fax, E-Mail, Brief) widerrufen. Die Frist beginnt nach Abgabe der Anmeldung und damit der Zustimmung zu diesen Geschäftsbedingungen. Zur Wahrung des Widerrufs genügt die rechtzeitige Absendung.
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistung zurückzugewähren.

Besondere Hinweise
Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn der Vertrag von beiden Seiten auf ihren ausdrücklichen Wunsch vollständig erfüllt ist, bevor Sie ihr Widerrufsrecht ausgeübt haben.

Stand 01.02.2016

 

 

Kontakt

Kunstschule Ikarus e.V.
Dorette-von-Stern-Str. 2
21337 Lüneburg

(+49) 04131 400 97 81

(+49) 04131 400 97 80

info@kunstschule-ikarus.de

Bürozeiten
Mo & Mi: 10.00 -13.00 Uhr

Di & Do: 14.30 - 18.00 Uhr

Oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kunstschule Ikarus