Kunstschule Ikarus
Kunstschule Ikarus

Kooperationen & Projekte

Die Kunstschule IKARUS kooperiert im Rahmen diverser Veranstaltungen mit verschiedenen Partnern und bietet spezielle Möglichkeiten für eine gemeinsame Partnerschaft.

 

Schulkooperationen - Individuelle Schulprojekte
Bei unseren Schulprojekten arbeiten Dozierende der Kunstschule IKARUS zu einem bestimmten Thema (wie z.B. bei „Upcycling - Altes neu erfinden“ mit einem sensiblen und kunstvollen Umgang mit Müll bzw. Recyclingmaterial) direkt in der Schule mit den Schüler_innen. Ein Projekt findet an einem, zwei, drei oder mehr Tagen mit jeweils 5 UStd., oder an fünf Tagen innerhalb einer Woche mit insgesamt 25 UStd statt. Zum Abschluss eines jeden Projektes kann auf Wunsch am letzten Tag eine Präsentation oder Ausstellung stattfinden, die von anderen Schüler_innen, Freunden und Eltern besucht werden kann. Interessiert? Dann schicken sie uns eine Anfrage und wir stellen Ihnen ein passendes und individuelles Angebot zusammen!

 

Kooperation mit der vhs lüneburg

Seit Gründung der Kunstschule Ikarus e.V. kooperiert die Kunstschule mit der vhs lüneburg. Mit dem Umzug in die Kulturbäckerei Lüneburg übernahm die Kunstschule Ikarus e.V. die Kursverwaltung und Raumplanung in Eigenregie, die Kooperation blieb bestehen. So finden heute in der Kulturbäckerei ausgewählte Kurse der beiden Kooperationspartner statt wie z.B. die Fortbildung zur "Fachkraft Ästhetische Bildung" unter Leitung der Kunstschule Ikarus und eine Malgruppe von Gabriele Klippstein.

Die Ballettkurse der Kunstschule Ikarus unter Leitung von Petra Müschen finden weiter in den Räumen der vhs lüneburg statt.

 

Kooperation mit der Lebenshilfe Lüneburg-Harburg

Seit Oktober 2014 arbeiten in den Räumen der Kunstschule Ikarus jeweils Dienstags und Donnerstags Malgruppen der Lebenshilfe Lüneburg-Harburg unter Leitung von Berd Plake und Kira Stein. An den vielen Aktionen, wie Zimt und Zinnober oder dem Kunst- und Genussmarkt in der Kulturbäckerei, gestalten die Kunstschule Ikarus und ihr Kooperationspartner gemeinsam Aktivitäten.

Vom August 2015 bis Dezember 2015 fanden in Kooperation mit der Lebenshilfe Lüneburg-Harburg und Studierenden der Leuphana Universität Angebote für Geflüchtete immer Montags von 16-18 Uhr statt. Ein Folgeangebot befindet sich derzeit in Planung.

 

Kooperation mit dem Museum Lüneburg

Jeden letzten Sonntag im Monat findet im Museum Lüneburg ein Familienworkshop statt, der jeweils im April, Juni und August von der Kunstschule Ikarus gestaltet wird. Hier können Familien in Bezug zur Ausstellung des Museums unter Leitung von Anja Heiderich, Jorid Müller, Igor Frank und Margaretha Stumpenhusen Schmuckstücke herstellen, filzen, Bilder von Hand drucken oder einfach "Köpfe" zeichnen. Weitere Informationen unter www.museumlueneburg.de.

HanseCard

(sp) Lüneburg. HanseCard-Inhaber können sich ab sofort künstlerisch ausleben. Denn die Kunstschule Ikarus in der Kulturbäckerei gehört nun auch zu den Einrichtungen, die Kindern und Jugendlichen mit der HanseCard 50 Prozent Preisnachlass gewähren.
 
"Die Kunstschule und das Ostpreußische Landesmuseum, das ebenfalls neu dabei ist, passen hervorragend in das Konzept der HanseCard. Mit ihr möchten wir Heranwachsenden die Teilhabe am sozialen und kulturellen Leben ermöglichen", sagt Lüneburgs Oberbürgermeister Ulrich Mädge.
 
Die Hansestadt bietet gemeinsam mit der Gemeinde Adendorf sowie den Samtgemeinden Gellersen und Ostheide die HanseCard für Kinder und Jugendliche an, die Sozialleistungen beziehen oder ein Ehrenamt ausüben. Preisnachlass gibt es mit der HanseCard beispielsweise auch im Sport- und Freibad, der Volkshochschule, im Eisstadion und im Theater Lüneburg. In der Ratsbücherei gibt es die geliehenen Bücher umsonst.
 
Wer im Dezember Leistungen nach dem Sozialgesetzbuch (SGB) XII, Wohngeldgesetz oder Asylbewerberleistungsgesetz bezogen hat, bekommt die HanseCard zugesandt. Wem Leistungen jeweils erst später bewilligt werden oder wer Leistungen nach SGB II bezieht, kann die HanseCard persönlich bei der Hansestadt Lüneburg oder den teilnehmenden Gemeinden beantragen. Außerdem können Jugendliche, die ein Ehrenamt ausüben, die HanseCard bekommen. Voraussetzung ist immer, dass sie in der Hansestadt Lüneburg, in der Gemeinde Adendorf, in der Samtgemeinde Gellersen oder in der Samtgemeinde Ostheide wohnen und dort auch gemeldet sind.


 Weitere Informationen zur HanseCard finden Sie hier

Ausstellungen
Mit unserem Kooperationspartnern  finden regelmäßig Ausstellungen unserer Dozierenden sowie Ausstellungen unser Teilnehmer_innen in der Ratsbücherei Lüneburg sowie in der Kulturbäckerei statt. Aktuelle Termine finden Sie unter Neuigkeiten sowie auf unseren sozialen Kanälen.

 

Sie haben eine gute Idee und möchten diesbezüglich mit IKARUS kooperieren oder einfach nur unsere Räume nutzen? Dann sprechen Sie uns an! Wir sind offen für jeden Vorschlag und ständig daran interessiert, neue und spannende Angebote anbieten zu können.

 

Kontakt

Kunstschule Ikarus e.V.
Dorette-von-Stern-Str. 2
21337 Lüneburg

(+49) 04131 400 97 81

(+49) 04131 400 97 80

info@kunstschule-ikarus.de

Bürozeiten
Mo & Mi: 10.00 -13.00 Uhr

Di & Do: 14.30 - 18.00 Uhr

Oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Social Media

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kunstschule Ikarus